Wasserschadensanierung

Ein Wasserschaden hinterlässt immer viel Feuchte im Gebäude. Isolierungen bieten in einem solchen Fall ein günstiges Klima für vielerlei Ungeziefer, vom Silberfischchen bis zur Schabe und natürlich den Schimmelpilzen, die eine gesonderte Problematik darstellen.

Die meisten im Boden oder im Mauerwerk verlegten Leitungen korrodieren durch das zusätzliche Wasser leichter, da ein gut leitendes Korrosionsmedium oder auch Elektrolyt entsteht. Eine feuchte Isolierung verliert ihren Zweck als Wärme- und/oder Trittschalldämmung. Bei alten Holzdecken entwickelt sich Holzfäule….. die Verrottung wird riechbar….

HMK besichtigt in einem solchen Fall vor Ort, nimmt entsprechende Feuchtigkeitsmessungen vor und berät Sie fachgerecht, wie die Sanierung
abzuwickeln ist (Entfeuchtung, Trocknung, bauliche Massnahmen…..)

Da sich Wasserschäden auch nie an Öffnungszeiten halten, bietet HMK den 24-h-Notdienst an!